ICED EARTH sind als Headliner bestätigt!

badeninblut
icedearth

#1

Wir sind stolz darauf, euch verkünden zu können, dass wir eine weitere Legende für das Baden in Blut bestätigt haben; die allmächtigen ICED EARTH werden am 21.7.2018 die Bühne stürmen und einen fulminanten Headliner-Gig mit einem fetten Best-Of Programm auf’s Parkett legen!

© Picture Credit: Daniel Strub

Wer gestern in Pratteln war, konnte sich bereits über eine äusserst abwechslungsreiche Setlist aus allen Phasen der Band freuen, aber wir sind sicher, dass sie bei uns auch nochmals ein paar Überraschungen aus dem Ärmel zaubern werden!

ICED EARTH nehmen auch für unseren Verein seit jeher eine besondere Position ein: Sie stellt sowas wie den kleinsten gemeinsamen Nenner im Bereich klassischer Heavy/Power Metal dar. Egal wer bei den Metal Maniacs Markgräflerland (e.V.) normalerweise Black, Thrash oder Death Metal hört - auf die Band aus Florida können wir uns alle sofort einigen.

Wir hoffen, dass sie euch genauso begeistern, wie uns!
Wir freuen uns jedenfalls sehr darüber, dass sie bei uns am Start sind!

Nun fehlt nur noch der Opener für das Baden in Blut 2018. Dieser wird am 17.3.2018 im alten Wasserwerk Lörrach beim Blood Battle bestimmt!
Kommt vorbei und stimmt ab, wen ihr bei uns sehen wollt!

Die Geschichte unseres Headliners ICED EARTH reicht zurück ins Jahr 1991, als die Band um Mastermind Jon Schaffer das selbstbetitelte Debütalbum veröffentlicht. Traditioneller, düsterer Metal mit Maiden- und Metallica-Einflüssen paart sich mit Jons einzigartigem Stakkato-Riffing, das ein Markenzeichen der Band wird. Nach der Veröffentlichung des Albums geht man mit Blind Guardian auf Deutschland-Tour, wodurch eine enge Freundschaft zu der Band entsteht (aus der mit Demons & Wizards sogar eine Band hervorgeht). Mit dem Einstieg von Matthew Barlow 1995 beginnt eine neue Zeitrechnung. Mit ihm spielt die Band die bislang erfolgreichsten Alben (“The Dark Saga” und “Something Wicked This Way Comes”) ein und spielt legendäre Live-Konzerte (nachzuhören z.B. auf dem “Alive in Athens” Album von 1999). Polizist Barlow verlässt nach “9/11” die Band, um einem “echten Beruf” nachzugehen, übergibt das Mikro vorübergehend an Tim ‘Ripper’ Owens (Ex-Judas Priest, mit dem man u.a. “The Glorious Burden” einspielt), um 2008 noch einmal zur Band zu stoßen und nochmals ein Album einzuspielen. Seit 2011 steht mit Stu Block (Ex-Into Eternity) ein Sänger bei der Band in Lohn und Brot, der alle Stärken seiner Vorgänger bündelt (er hat die hohen Priest-artigen Screams von Owens ebenso auf Lager wie die samtig-balladesken Töne eines Matt Barlows) und setzt somit die Vision eines Sängers komplett um, die Jon Schaffer schon seit Anbeginn vorschwebt.
Die aktuelle Scheibe “Incorruptible” markiert nach den starken Alben “Dystopia” und “Plagues Of Babylon” eindeutig den Höhepunkt der Stu Block-Ära, der als Frontmann nun endlich zeigt, was in ihm steckt.
Nach einem fulminanten Headliner-Gig auf dem Bang Your Head!!!-Festival 2015 kehren Iced Earth 2018 auf die europäischen Festivalbühnen zurück, um alles in Schutt und Asche zu legen.
Wir sind sehr stolz darauf, dass die Jungs auch auf unserer Bühne stehen werden, um Metaller aller Lager zur “Great Heathen Army” zu vereinen!

https://www.metal-maniacs.eu/baden-in-blut/bands/



#2

Setlist im Z-7 Pratteln (21.01.2018)

Great Heathen Army

Burning Times

Dystopia

Black Flag

Seven Headed Whore

I Died for You (Video)

Vengeance Is Mine

Brothers

Last December

Raven Wing

Prophecy

Birth of the Wicked

The Coming Curse

Stormrider

Angels Holocaust

Travel in Stygian

Clear the Way (December 13th, 1862)

Watching Over Me